Inspiration und Planung – Bra-Sew-Along

Hallo meine Lieben,

urlaubsbedingt etwas spät dran nehme ich noch am Sew-Along teil, dankenswerterweise von Julia veranstaltet.

Das Thema Unterwäsche selber nähen beschäftigt mich noch nicht so lange, dafür umso intensiver. Die Dessous-Näh-Sucht hat nun auch mich erwischt. Ich sortiere mich mal:

Was habe ich schon genäht?

Genäht habe ich bislang einen Schnitt genäht, Isabell von sewy. Insgesamt sind es bisher vier Versuche gewesen (einer noch unverbloggt) und mit dem zwischenzeitlich angesehenen Craftsy-Kurs sollte es noch einer werden, da ich noch eine Schnittänderung ausprobieren möchte. Versuch klingt dabei negativer als es ist. Ich nähere mich einfach immer mehr der Passform an, die mir gefällt, wobei alle vier schon komplett tragbar sind. Das Gleiche gilt für die Verarbeitungsqualität.

Welche BHs gefallen mir?

Besonders spannend finde ich Farbkombinationen, gerne auch ungewöhnliche. Sie dürfen durchaus auch mit Spitze ein, die solche Farbakzente schon vorwegnimmt oder erahnen lässt. Insgesamt habe ich beim Bloglesen sehr interessante Arten, Spitze einzusetzen entdeckt. Eine schöner als die andere. Bezüglich der Form finde ich auch vertikale Nähte schön. Ich weiß aber tatsächlich nicht, wieviel Halt so entsteht. Irgendwie schwirrt mir im Kopf herum, gelesen zu haben, die seien vor allem für kleinere Größen gut.

Was trage ich gerne?

Diese Frage ist leichter zu beantworten als die vorhergehende und führt durchaus auch zum Widerspruch zur vorherigen Antwort. Das ist wie bei anderer Kleidung. Es gibt so tolle Stoffe, Muster und Farben. Allerdings muss die Kleidung daraus dann auch angezogen werden wollen.

Ich mache mir normalerweise am liebsten keine Gedanken über Unterwäsche. Insbesondere nicht in Bezug zur Oberwäsche. Deswegen trage ich gerne hautfarbene oder schwarze Unterwäsche. Spitze ist schön, aber muss nicht sein. Nahtlose Verarbeitung hilft bei Shirts. Ein bisschen langweilig, aber gut, weil praktisch.

Welche Schnittmuster gibt es?

Da bin ich noch auf Entdeckungstour (Die viel größere Auswahl findet sich bei den anderen Teilnehmern.) Bei sewy gibt es einige und Beverly Johnson, die den craftsy-Kurs gemacht hat, hat auch eine ganze Menge entwickelt.

Welche Blogs und Internetseiten kenne ich zu diesem Thema und besuche ich gerne?

Auch da bietet die Auswahl bei den anderen Teilnehmerinnen mehr Inspiration. Ich kenne die wundervolle Seite von LaMona, die ebenfalls am Sew-Along teilnimmt. Auch die Schnittbesprechnung von mema fand ich ganz toll. Bei Sewaholic finden sich schöne Sets.

Was möchte ich gerne nähen?

Ich möchte zwei BeHas nähen. Zum Einen die nächste Variante von Isabell. Hierzu ist vieles klar. Die Schnittanpassung habe ich gemacht. Ich muss mir nur Gedanken über Farben und noch bessere Verarbeitung machen. Mit dem werde ich jedenfalls anfangen.

Zum Anderen möchte ich einen der Beverly Johnson – Schnitte nähen. Entweder den Shelley oder einen der nahtlosen mit vorgeformten Cups (hier und hier). Das muss ich mir noch genauer ansehen, bevor ich mich entscheide.

Zur weiteren Inspiration bin ich dann mal bei den anderen Teilnehmerinnen unterwegs.

Bis bald wieder.

edit 28. September 2015: Linkfehler ausgebessert

Advertisements

2 Gedanken zu “Inspiration und Planung – Bra-Sew-Along

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s