Wintermantel – MMM #8

Hallo meine Lieben,

zum Glück ist es wieder kalt geworden mit richtig eisigem Wind. So kann mein neuer Wintermantel noch richtig gut eingesetzt werden. Und er hält wirklich schön warm.

Eigentlich hatte ich vor, im Rahmen des WJSA einen neuen Mantel zu nähen. Stoff und Schnitt waren schnell gewählt, siehe hier, sogar den Baumwollflanell als Zwischenschicht hatte ich schon da. Dann noch Einlage, Futter, Knöpfe, Garn, Schulterpolster. Parallel zu diesen Besorgungen fing ich mit einem Probemodell aus Nessel an. Mehr FBA nötig als gedacht, na gut: zweite Version. Schon ganz gut, aber die Anpassung an dem Abnäher führte zu einer neuen Taschenlinie, die noch nicht so richtig war: dritte Version.

Ich kann Euch nur empfehlen, markiert Eure Schnittteile genau, insbesondere, wenn einige so bleiben können (Rücken war schon bei Version 1 gut). Ist das eine Teil weg oder sollte es von der Vorversion verwendet werden? Hm. Nachdem auch das Rätsel gelöst war, konnte ich zuschneiden. Oberstoff, Einlage, Zwischenschicht, Futter: das waren ganz schön viele Teile.

Dann hätte ich schnell nähen können, nicht? Aber der Schnitt ist so schön, der verdient doch eine besondere Behandlung. Haha, ganz doofe Argumentation. Gefühlte tausend Handnähte und der sporadische Einsatz der Nähmaschine später ist das Werk vollbracht.

20160210

Das Foto ist natürlich erst mitten in der Nacht, sprich als es schon dunkel war entstanden. Auch kann man den Knopf schließen, der aus mir unbekannten Gründen offen ist. Außerdem könnte ich den Saum noch bügeln. Aber ich war einfach so froh, als ich fertig war. Es zog sich trotz AnNÄHerung im Januar doch ein wenig hin.

Als Nächstes wird etwas ohne eine einzige Handnaht genäht. Ganz sicher. Ich brauche da mal Pause.

Jetzt schaue ich noch schnell zum MMM, wo Katharina von Sewing addicted ebenfalls dem Wetter trotzt.

Bis bald wieder.

Advertisements

Der Plan zu projektbrotundbutter

Hallo mein Lieben,

die liebe siebenhundertsachen ruft seit Tagen zum zweiten Treffen, dem Plan: Ich habe es tatsächlich geschafft, meinen Plan zu konkretisieren, also vor allem passende Stoffe zusammen zu stellen.

Als erstes ein Schlafanzug nach dem Schnitt Carolyn Pajamas von closetcasefiles. Die Hose wurde schon auf dem Leipziger Nähtreff begonnen, das Oberteil ist zugeschnitten. Der Stoff passt nicht ganz zum Farbschema, aber es ist auch ein Schlafanzug. Sollte ich den mit einem Rock anziehen wollen, so sind Farben wohl das geringste Problem. Und wer hätte diese kleinen Roboter liegen lassen können:

20160206-2

Als zweites eine sweatshop-gemäße Wickelkleid-Massenfertigung. Der Schnitt ist der gleiche wie beim Kleinen-Schwarzen-Sew-Along (und wie auch schon angekündigt). Die Stoffe sind alle schöne Viskosejerseys:

20160206-5

20160206-4

20160206-6

Dann folgen zwei Röcke. Auch hier: bewährter Schnitt, nämlich der kostenlose Downloadschnitt Marfy 0757, einmal in einem hellen Wollkaro, der zweite in Blau. Der muss tatsächlich noch gekauft werden. Unglaublich, aber einen blauen Wollstoff habe ich in der Sammlung nicht.

20160206-7

Weiterhin soll es zwei Nina Cardigans geben. Den Schnitt habe ich mir gleich nach dem ersten Treffen hier bestellt, er ist mittlerweile auch da. Auf der Annäherung durfte ich mir schon mal ein Bild von ihm machen (danke an mema und dreikah). Auch der eine Stoff kommt daher: ein dunkelblauer Jersey vom Tauschtisch. Der andere eher dünner.

20160206-8

20160206-1Soweit die Pflicht, jetzt die Kür:

Es sollte noch ein Webstoffshirt geben. Mit dem Marfy-Katalog kamen auch zwei Schnitte hierher. Dieser hier sollte sich mit dem Vögelchenstoff von fashion-for-designers gut machen. Der Stoff passt nämlich ausgesprochen gut in mein Farbschema.

20160206-3

20160206-10

Der Morgenmantel soll der Asaka Kimono von named sein, der Stoff befindet sich gerade in der Wäsche.

So, jetzt wird die Luft dünner:

Ich wollte auch noch ein Kostüm nähen. Da ist die Idee, den blauen Rock von oben zu ergänzen, vielleicht durch diesen Schnitt (der andere neue Marfy-Schnitt):

20160206-9

Weitere Unterwäsche wäre auch super, da habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.

Gegenüber den Ideen fehlt ein weiterer Blazer, noch eine Bluse, Shirts, am besten noch ein Rock. (Nur damit ich das mal festhalte, für den April-Plan zum Beispiel.)

Wie weit das alles klappt, muss ich noch sehen. Da ich de facto nicht zu Hause bin im März, wie sich gerade abzeichnet, könnte es sehr eng werden. Die drei Tage sewingbythesea sind zwar hilfreich, reißen es aber nicht komplett heraus, fürchte ich.

Was die anderen Teilnehmerinnen planen, kann hier bei siebenhundertsachen besichtigt werden. Da werde ich mich jetzt auch mal umsehen.

Bis bald wieder.

 

 

 

Der neue Marfy-Katalog II

Hallo meine Lieben,

am Dienstag habe ich einen ersten Einblick in den Marfy-Katalog mit Euch geteilt und versprochen, diesen fortzusetzen. Heute möchte ich Euch einige interessante Taschengestaltungen zeigen wie auch einige Oberteile.

Taschengestaltung

Den asymmetrischen Kleidern des letzten Mals gesellt sich dieses mit einer interessanten Tasche hinzu,

20160202-17

während dieses zwei symmetrische Taschen hat.

20160202-7

Auch einen Rock mit einer Nahttasche gibt es.

20160202-16

Oberteile

Dieses Jahr gibt es auch wieder interessante Blusen. Diese erinnert mich ein wenig an die Belcarra Blouse von Sewaholic.

20160202-23

Dann gibt es einige mit Wickel-Asymmetrie. Mit Passe, ein wenig der Camas Blouse von Thread Theory ähnelnd,

20160202-20

ein Wickelshirt mit ungewöhnlicher Abnäherlösung,

20160202-10

verschränkte Schnittführung,

20160202-18

und noch weiter nach oben genommene Verschränkung mit wieder mal interessanten Abnähern.

20160202-19

Es gibt auch zwei Blusen mit Knopfverschluss, der jeweils nicht durchgeht, als erstes eine klassiche Hemdbluse mit nach unten versetzter Knöpfung und gerüschten Ärmeln,

20160202-4

und eine schöne Verbindung aus klassisch und etwas Party durch den Tropfenausschnitt, sonst ganz schlicht.

20160202-9

In das gleiche Konzept passt diese Spitzenbluse, bei der die Knopfleiste sowohl oben als unten verkürzt ist. Dabei ist das vordere Schnittteil nicht gerade, sondern folgt vor allem unterhalb der Knöpfe einer leichten Kurve.

20160202-1

Diese Bluse bietet bemerkenswerte Kragenform, so wie schon bei den Blazern als Idee gesehen.

20160202-14

Die letzten beiden Blusen gibt es auf dem beiliegenden Schnittbogen, sodass ich die eine oder andere auch nähen werde. Genau das Gleiche gilt für diese Culotte, die streng genommen kein Oberteil ist.

20160202-15

Was ich sonst noch aus dem diesjährigen Katalog tatsächlich nähen werde, steht nicht fest. Das muss sich noch setzen und bedarf der einen oder anderen ruhigen Minute beim Blättern, am besten mit einer Tasse Tee.

Bis bald wieder.

Der neue Marfy-Katalog I

Hallo meine Lieben,

einmal im Jahr, bei Erscheinen, kann man den Marfy-Katalog zu vergünstigten Versandkosten bestellen. Diese Gelegenheit wird natürlich genutzt, auch wenn die Versendung dann ein wenig länger dauert. Außerdem kommt der Katalog immer an, wenn man nicht da ist, aber nette Nachbarn sind durch nichts zu ersetzen.

20160202-30

Auf den ersten Blick gefällt er mir ganz gut. Es sind wieder mehr Blusen dabei, was ich sehr gut finde. Die Kategorie war letztes Jahr etwas unterbesetzt. Ansonsten gibt es natürlich noch Kleider, Mäntel, Jacken. Einige Stücke, die mir ins Auge gesprungen sind, habe ich hier mal zusammengestellt. (Die Bilder sind in der Mittagspause schnell entstanden, manche leider etwas unscharf.) Genauer gesagt, ist das hier der erste Teil, es wäre sonst zu viel geworden.

Mäntel und Jacken

Der gerundete Saum wiederholt sich mehrfach, in der Variante Raglanmantel

20160202-24

und klassischer Reversmantel,

20160202-25

als weites Jäckchen

20160202-28

und als Blazer.

20160202-27

Außerdem finde ich einige Kragenlösungen toll, beispielsweise bei diesem Blazer.

20160202-8

Auch eine gelungene weite Silhouette gibt es, wie bei diesem Jäckchen.

20160202-26

Mal etwas andere Kostüme sind auch dabei. Einfache Jacke mit Faltenrock

20160202-22

und überschnittene Schultern mit einfachem Rock.

20160202-21

Kleider

Das hier erinnert mich mit den Abnähern ein wenig an mein Annäherungskleid.

20160202-5

Einfache Silhouette, aber tolle Ausschnittlösung, ohne zu offen zu sein.

20160202-2

Dieses wirkt sehr sportlich, fast wie ein Hemdblusenkleid, was es nicht ist,

20160202-12

im Gegensatz zu diesem recht romantischen Hemdblusenkleid. (Die Spitze kann man aber sicher auch weglassen.)

20160202-11

Diese asymmetrische Schnittgestaltung ist äußerst bemerkenswert,

20160202-3

und hier mit ein wenig Vintage-Flair.

20160202-29

Ein paar besondere Schnittdetails und die Blusen werden folgen.

Bis bald wieder.