Spring-Style-Sew-Along – Battle of Will

Hallo meine Lieben,

die Termine des Sew-Alongs sind jetzt sehr sportlich ausgelegt. Aus den Wünschen soll nun ein konkreter Plan (was die anderen planen, seht ihr hier) entstehen. Dann bleibt auch mehr Zeit zu nähen. Denn die Zeit, die Nähzeit soll im Plan berücksichtigt werden. Im Vergleich zu den Wünschen vom letzten Treffen sind jetzt klare(re) Stoff- und Schnittideen hinzugekommen. Außerdem ist letztes Wochenende in wunderbarer Gesellschaft und in inspirierender Umgebung bereits ein Sointu-Tee entstanden.

20170324-1

Shirts:

  • Sointu-Tee (fertig, Stoff Nr. 6)
  • Kimono-Shirt (selbst zusammengebastelter Schnitt, Stoff Nr. 4)
  • Bluse (Vogue 1387, Stoff noch unklar)
  • noch eine Bluse (Marfy 3888, Stoff noch unklar)
  • Wasserfallshirt (Stoff Nr. 1)

Röcke:

  • mintfarbener Rock (nach Standardschnitt, Stoff Nr. 9)
  • dunkelblauer Rock (braucht noch Stoff, nach Standardschnitt)
  • assymetrischer sewingbee-Rock (falls ich einen passenden Stoff finde)

Kleider:

  • Wickelkleid (Olivia von named, Stoff Nr. 2)
  • noch ein Jersey-Kleid (Vogue 1250, Stoff Nr. 5 falls er reicht, sonst Planänderung, vielen Dank für eure Hilfe bei insta)

Sport und Outdoor:

  • Knotmaste-Top (Stoff Nr. 8) und -Hose (Stoff Nr. 7)
  • gestreiftes Shirt (Breton-Top, aus dem Buch zu letztjähriger sewing bee, Stoff Nr. 3)
  • Hoodie (unklar)
  • Funktionsjacke (unklar)

20170324-2

Die Sachen aus der unklar-Kategorie haben seit letzter Woche keinen Fortschritt gemacht, weder was Stoff noch was Schnitt angeht. Sie werden also hinten angestellt. Alles andere fügt sich langsam im Kopf. Damit bin ich bei der zeitlichen Komponente. Das ist bei mir ein wenig der Knackpunkt, allerdings steht bis zum Ende des Sew-Alongs noch ein Nähwochenende an. Das lässt alles viel realistischer erscheinen. Die Reihenfolge überlasse ich dem Zufall meiner Laune, damit Nähen nicht einfach weitere Punkte auf der Todo-Liste erzeugt, sondern entspannend ist.

Bis bald wieder.

Advertisements

FJKA – 1. Zwischenstand

Hallo meine Lieben,

es geht voran. Das ist super, aber auch so ziemlich alles, was ich berichten kann.

Ich habe jetzt den ersten Teil der Anleitung durch. Das Jäckchen wird von oben runter gestrickt. Im ersten Teil das Rückenteil mit den Raglanärmeln, wobei jetzt Ärmel und Rücken getrennt weitergearbeitet werden. Hinzu kommen auch noch die Vorderteile.

20170323

Das Gestricksel sieht ein wenig unregelmäßig aus, ich hoffe, dass sich das mit waschen und in Form ziehen gibt.

Die Anleitung ist sehr ausführlich und gut geschrieben, ich habe jedoch mit diesen amerikanischen Masche-für-Masche-Anleitungen immer so meine Schwierigkeiten, weil ich erst beim Stricken merke, worauf es hinausläuft. Vor allem sind sie so gar nicht fehlertolerant.

Den Fortschritt der anderen, zum Teil bereits fertige Frühlingsjäckchenkollektionsteile oder sich hinziehende Teile könnt ihr hier bewundern.

Bis bald wieder.

Spring-Style Wunschkonzert

Hallo meine Lieben,

letzten Jahr habe ich ziemlich von der Substanz gelebt. Genäht wurde hier nicht viel und auch das hat es kaum ins Blog geschafft. Entsprechend traurig sieht es in meinem Kleiderschrank aus. Entweder gebe ich jetzt groß shoppen oder ich nähe wieder, und zwar planvoll. Ich selbst bevorzuge die zweite Variante. Die liebe Alex  von Handmade Glamour. Everyday organisiert dieses Jahr wieder den Spring Style Sew Along und ich hänge mich jetzt einfach bei dem Wunschkonzert-Treffen dran.

Zur Bestandsaufnahme habe ich gefehlt, deswegen nur kurz: Ich brauche zum Einen dringend job-taugliche Sachen; bedeutet für mich business casual mit einem Schuss elegant. Zum Anderen brauche ich Hoodies, bequeme Hosen, Sachen mit viel Bewegungsfreiheit, vielleicht sogar in Richtung Funktionskleidung, winddicht und so.

Was ich mir nun wünsche?

Ich habe letztes Jahr ein Sointu-Top von Named genäht und das mit engem Rock getragen. Das mochte ich sehr. Es darf also noch ein Sointu-Top werden, genauso wie 1-2 Röcke. Dank der Annäherung und der tatkräftigen Hilfe von sewingathome habe ich wieder einen passenden Grundschnitt. Auch 1-2 Wickelkleider dürfen wieder einziehen. Dann hätte ich noch gerne ein paar Webstoffblusen/-shirts, aber nicht in klassisch Hemdbluse und mit Schleifen mag ich die auch nicht so. Was mir auch gefällt, ist der asymmetrische Rock aus der letztjährigen Sewingbee.

Dann fände ich das Knot-Maste Yoga Set von fehrtrade schön, wie gesagt einen Hoodie, ein Sweatjacke, … Da ist es noch ofen.

Soweit zu meinen Wünschen und deren momentanem Eindruck.

Bis bald wieder.

FJKA 2017 – Ideen und Vorstellung

Hallo meine Lieben,

inspiriert von den vielen Ideen beim letzten Treffen mache ich kurzentschlossen dieses Jahr zum ersten Mal beim FJKA mit. Danke an Sylvia und Luise für die Organisation!

Das Jäckchen Svalbard finde ich schon seit langem klasse und obwohl es etwas kompliziert im Rückenbereich ist, ist die Anleitung sehr an die Hand nehmend, also wird es jetzt kuerzerhand ausprobiert. Soviel zur Idee. Ein paar Reihen sind schon da.

20170310

Die Wolle ist Puna von Drops. Sie passt von der Stärke ganz gut und das Graubraun entspricht perfekt meinem Beuteschema. Außerdem wartet sie schon seit letztem April auf ihren Einsatz. Bei der Fahrerei stricke oder häkele ich ganz gerne, bisher allerdings nur Tücher. Mal schauen, wie sich das so mit Jäckchen macht.

Die vielen anderen Werke im Entstehen findet ihr hier, da bin ich jetzt auch beim Schwelgen.

Bis bald wieder.